Info DW - Ofendiskont

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Info DW

Edelstahlrauchfang
Was Sie beachten sollten: 

Bitte vorher mit Ihrem Rauchfangkehrer abstimmen, damit es dann kein böses Erwachen gibt. Unsere Rauchfänge sind alle in Österreich zugelassen und von hoher Qualität, aber das letzte Wort hat immer der, der die Anlage dann auch genehmigt.

Für ein Angebot sind ein paar Maße sinnvoll. Neben dem Innendurchmesser ist auch die Nutzung (z.B. Holz oder Pellets...) wichtig. Unsere Rauchfänge sind sowohl für Festbrennstoffe in trockener, wie auch für feuchteunempfindlichen Betrieb geeignet. 

Folgende Maße und Infos sind für eine Planung sinnvoll:

  • Wandhängend oder Bodenstehend?
  • welchen Wandabstand benötigen Sie? Reicht der Standardabstand von 50mm, oder müssen es mehr sein? Planen Sie eventuell in naher Zukunft einen Vollwärmeschutz auf Ihrer Fassade? Dann kann man den Rauchfang gleich dahingehend passend planen, damit Ihnen im Nachhinein keine höheren Kosten entstehen.
  • Maße der Montagewand - in welcher Höhe soll der Ofenanschluss sein?
  • Wie stark ist die Wand, durch die Sie mit dem Ofenanschluss müssen? Auch hier sollte ein späterer Vollwärmeschutz berücksichtigt werden.
  • Dachvorsprung? Maße bis zum Dachvorsprung, wie weit springt das Dach hervor? Wollen Sie eine Dachdurchführung, oder einen Versatz mit Winkeln am Dach vorbei?
  • Befinden sich irgendwelche Kanten/Vorsprünge an der Wand?
  • Wie hoch soll der Rauchfang sein?
  • Regenhaube? Sinnvoll ist eine Regenhaube vor allem dann, wenn der Rauchfang über verlegtem Pflaster oder dergleichen hängt und nicht an den Kanal angeschlossen ist. In diesem Fall schwemmt es nicht so leicht Russ aus. Ist aber kein großes Kriterium, dass Ihnen Sorge bereiten soll, sondern nur nebenbei erwähnt

Unten noch ein paar Fotos von einer Wanddurchführung. Es handelt sich dabei um den Anschluss eines Holzhauses. Der Rauchfang gibt einen Mindestabstand zu brennbaren Teilen vor (50mm). Nach Abstimmung mit dem Rauchfangkehrer musste das Loch in der Holzwand zumindest 5cm betragen. Wichtig war auch, dass im inneren der Bereich um den Anschluss mit Stein- und nicht mit Glaswolle gedämmt wird. Die Gipskartonplatten, mit denen die Wand danach verkleidet wurden, sind natürlich feuerhemmend.
Die Wanddurchführung hängt in der Luft (steckt nur im T-Stück und wurde mit einem Klemmband fixiert) und kommt somit mit keinen Holzteilen in Berührung. 

Es handelt sich hier nur um ein Beispiel. Wir übernehmen keine Haftung für diese Bauweise. Diese Wanddurchführung ist mit dem zuständigen Rauchfangkehrer abgestimmt und genehmigt.
Mit diesem Formular können Sie gleich direkt zu den Edelstahlkaminen eine Frage stellen oder ein Angebot einholen.






 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü