Förderungsablauf - Ofendiskont

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Förderungsablauf

Gefördert werden neu installierte Pellet- und Hackgutzentralheizungsgeräte, die einen oder mehrere bestehende fossile Kessel oder elektrische Nacht- oder Direktspeicheröfen ersetzen, sowie Pelletkaminöfen, wenn dadurch der Einsatz fossiler Brennstoffe reduziert wird. Eine Förderung ist ebenfalls möglich, wenn eine mit Holz befeuerte Heizung, die mindestens 15 Jahre alt ist, gegen Pellet- und Hackgutzentralheizungsgeräte getauscht oder der Brennstoffverbrauch der 15 Jahre alten Holzheizung durch die Errichtung eines Pelletkaminofens reduziert wird.

Einreichen können ausschließlich Privatpersonen, eine überwiegend private Nutzung der geförderten Anlage muss gewährleistet sein. Pro AntragstellerIn kann unabhängig vom Standort nur ein Antrag für eine Holzheizung eingereicht werden. Die Förderung wird in Form eines einmaligen Investitionskostenzuschusses ausbezahlt. Die Förderungspauschale für Pellet-/Hackgutzentralheizungen, die einen bestehenden fossilen Kessel ersetzen, beträgt 2.000 Euro. Bei Ersatz einer alten Holzheizung (Baujahr vor dem Jahr 2002) durch Pellet-/Hackgutzentralheizungen wird eine Förderung von 800 Euro gewährt. Für Pelletkaminöfen gilt die Förderungspauschale von 500 Euro. Lesen Sie die FAQ auf der Seite des Klimafonds durch. Dort werden die häufigsten Fragen beantwortet.


Um sich die € 500,- Förderung zu holen müssen Sie folgenden Ablauf einhalten:

  • Stimmen Sie mit Ihrem Rauchfangkehrer ab, ob Ihr Rauchfang für einen Pelletofen geeignet ist. Das ist generell beim Anschluss eines neuen Ofens sinnvoll, unabhängig davon, ob Sie einen Holz- oder Pelletofen installieren.
  • Bestellen Sie Ihren Ofen (Der Ofen darf auch schon vor Registrierung und Einreichung installiert sein - er muss aber im Zeitraum der Förderung installiert werden). Wichtig ist nur, dass Sie innerhalb von 12 Wochen nach Registrierung die notwendigen Unterlagen einreichen sonst verfällt die Registrierung und Sie dürfen sich kein zweites mal registrieren.
  • Sie benötigen eine Rechnung mit den genauen Daten des Ofens von uns. Diese tragen Sie in die Endabrechnung für die Förderaktion ein. Weiters benötigen Sie eine Errichtungsbestätigung. Auf der Errichtungsbestätigung unterschreiben Sie für die Richtigkeit der Angaben und der Rauchfangkehrer für den ordnungsgemäßen Anschluss des Pelletofens an den Rauchfang.

Danach arbeiten die Mühlen der Bürokratie langsam aber stetig und nach etlichen Wochen sollten Sie Ihre Förderung auf das genannte Konto erhalten.
Der Ablauf ist eine grobe Zusammenfassung unsererseits. Wir übernehmen keine Haftung dafür! Um alle Details zu klären ist es sinnvoll, die Seite des Klimafonds zu besuchen und sich dort zu informieren.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü